Repository > People > Profile

Arnold Gehlen

(1904 — 1976)

Germany

4 Publications

Das Ethos der Ethik

Martin Hähnel

Springer - Berlin

2015

Wie kann der gegenwärtig bestehende Hiatus zwischen Ethik, der Reflexion auf Moral und Ethos, dem sittlichen Handeln als solchen, überwunden werden? Zur Beantwortung dieser Frage nimmt Martin Hähnel Bezug auf die Idee einer grundlegenden sittlichen Werthaltung – Sachlichkeit –, deren anthropologische Wurzeln zuerst von Max Scheler, Helmuth Plessner und Arnold Gehlen aufgewiesen wurden. Hans-Eduard Hengstenberg entwickelt darauf aufbauend eine umfassende Moralanthropologie und liefert damit eine notwendigerweise um wichtige Einsichten der modernen Tugendethik – vor allem von Philippa Foot und John McDowell – zu ergänzende Grundlage für die Klärung einer Verständnisweise des Ethos, das sich eine Selbstanwendung nicht länger zu verbieten braucht.

Anthropologies philosophiques

Alter: Revue de phénoménologie 23

2015

L’anthropologie philosophique fait depuis une dizaine d’années l’objet d’un véritable renouveau. On assiste en effet à un retour en grâce, en Allemagne comme en France ou en Italie, de la fameuse « anthropologie philosophique allemande » de l’entre-deux-guerres.

L'Anthropologie allemande entre philosophie et sciences

Revue germanique internationale 10

2009

Les Lumières allemandes voient l’émergence d’une réflexion anthropologique spécifique qui entend penser l’homme dans sa totalité, en dépassant les dualismes entre l’âme et le corps, l’esprit et la sensibilité, la nature et la culture. Tout en témoignant d’une ouverture sur des sciences empiriques en voie d’autonomisation, cette réflexion anthropologique a également un aspect spéculatif et normatif.

Zeit-Bilder

Arnold Gehlen

Athenäum -

1960